Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat führt gemeinsam mit den Pfarrern die Gemeinde. Alle wichtigen, die Gemeinde betreffenden Fragen werden hier besprochen und entschieden.

 

Der Kirchengemeinderat der Stadtkirche Bad Cannstatt tagt einmal im Monat und besteht aus neun gewählten Mitgliedern sowie Pfarrer, Dekan und Kirchenpflegerin.

Marieluise Beckhoff, - Vorsitzende des Kirchengemeinderates

Die Ehrenamtliche Vorsitzende Marieluise Beckhoff


verheiratet, zwei Töchter, berufliche Tätigkeit: Projektmanagerin

Motivation für das Engagement im Kirchengemeinderat der Stadtkirche:

Meine Familie und ich haben in der Stadtkirchengemeinde Heimat gefunden. Durch meine Tätigkeiten in der Gemeinde möchte ich dahingehend wirken, dass sich mehr Menschen bei uns daheim fühlen. Außerdem ist es mir ein Anliegen, dass die Kirche zukunftsfähig bleibt/wird.

Meine Aufgaben im Kirchengemeinderat:

Als gewählte Vorsitzende leite ich mit dem Pfarrer gemeinsam die Gemeinde und widme ich mich intensiv der Gremienarbeit. Die Stadtkirche muss in den nächsten Jahren saniert werden, dafür haben wir ein professionell begleitetes Fundraising gewählt und ich engagiere mich im Fundraising-Team. Zudem bin ich gewählte Vorsitzende des Gesamtkirchengemeinderates Bad Cannstatt.

Tel. 0711/5092174

Magdalene Schauer

63 Jahre, Rentnerin, verheiratet, 1 Sohn               

Es ist mir eine große Freude, gemeinsam mit Laien und Theologen, Gemeinde zu gestalten.

Bei der Planung, Organisation und Durchführung von Gemeindefesten arbeite ich gerne verantwortlich mit. Regelmäßig vertrete ich unseren Mesner M. Blana. In der Begegnungsstätte „Cannstatter Brücke“ in der Wilhelmstraße, also im Herzen unserer Gemeinde, arbeite ich ehrenamtlich mit.

Ein lebendiger Treffpunkt in Trägerschaft des Ev. Vereins und für mich eine ideale Schnittstelle für Senioren unserer Gemeinde und den Bewohnern und Mietern in der Brunnenstraße.

Den Bedürfnissen älterer Menschen gerecht zu werden ist eine große Zukunftsaufgabe. Daran arbeite ich gerne mit.

Anne-Sofie Ruckhaberle

Ich engagiere mich als Kirchengemeinderätin, weil ich gerne eine offene und einladende Kirche mit Raum für die vielfältigen Ausprägungen des Glaubens und Formen des Zusammenlebens mitgestalten möchte. Mir gefällt der Dialog mit Menschen jeden Alters innerhalb und außerhalb der Gemeinde. Dabei kann ich Erfahrungen und Netzwerkkontakte aus meiner Gemeinwesen orientierten Arbeit im Stadtteil- und Familienzentrum Haus der Familie in Cannstatt einbringen.

 

Als Mitglied des Kirchengemeinderats unterstütze ich die jährliche "Aktion Weihnachtsfreude in Cannstatt" sowie die Pflege der Website und mache Geburtstagsbesuche für die Gemeinde im Ev. Verein.

 

Ursula Thumm

Ich bin in Bad Cannstatt geboren und aufgewachsen und Mitglied im Kirchengemeinderat. Seit ich im Ruhestand bin engagiere ich mich mit viel Freude bei der Aktion „Kirche offen“. Gerne gebe ich Auskunft über die Stadtkirche für die Menschen die mit ganz unterschiedlichen Problemen oder Fragen während der Öffnungszeiten in unsere Kirche kommen.

Luise Cosma

ich bin seit 12/2019 im Kirchengemeinderat der Stadtkirche Bad Cannstatt.

Im Jahr 2007 sind mein Mann und ich nach Bad Cannstatt gezogen. Unsere beiden Töchter sind hier geboren. Über die Bunte Kinderstunde und Familiengottesdienste hatten wir erste Berührungspunkte mit der Stadtkirche geknüpft.

Viele Gemeinden stehen vor Veränderungen wie aufwendige Renovierungen von Kirchen. So auch unsere Stadtkirche in Bad Cannstatt. Eine meiner Aufgaben ist, die Renovierung der Kirche beratend zu unterstützen und meine berufliche Erfahrung einzubringen, die ich aus dem Banken- und Finanzsektor mitbringe.

Als weiteren Schwerpunkt sehe ich eine einladende und offene Gemeinde, in der sich Jung und Alt wohl fühlen können. Einladend wirkt dabei eine Gemeinde durch ihre unterschiedlichen Menschen, ihre Gottesdienste und auch Angebote in der Musik.

Dabei ist mir bewusst, dass nicht alles, was wünschenswert oder traditionell gewachsen ist, in der Gemeindearbeit geleistet werden kann, weil es an Ehrenamtlichen oder auch finanziellen Ressourcen fehlt. Insofern wünsche ich mir, dass es mir gelingt, neue und alte Projekte und Aktionen mitzugestalten und weiterzuführen und meinen Beitrag für die Gemeinde zu leisten.

Ute May

verheiratet, 1 Tochter, Buchhalterin

Ich bin bereits seit über 7 Jahren Kirchengemeinderätin und finde die gemeinsame Arbeit sehr bereichernd. Jedes Jahr verbringen wir ein Wochenende gemeinsam, an dem wir uns intensiv austauschen und planen.

Ich bringe mich insbesondere in soziale Projekte ein. So habe ich seit Ende 2014 eine Patenschaft für eine syrische Familie übernommen, die ich nach wie vor betreue.

Die Gottesdienste und auch die Musik liegen mir besonders am Herzen, von daher freue ich mich auf  schöne Konzerte in der Stadtkirche, die hoffentlich bald wieder stattfinden können. Ich bin Mitglied im gemeinsamen Musikausschuss der Luther- und Stadtkirchengemeinde.

Nathalie Zenz

Hallo, ich bin Nathalie Zenz, 30 Jahre alt und wohne seit 2002 in Bad Cannstatt. Nach dem ABI wollte ich etwas mit Kindern machen und entschied mich, nach einem FSJ in einer Kita, Frühkindliche Bildung & Erziehung zu studieren. Nun arbeite als stellv. Leitung in einer Kita in Stuttgart Ost.

Meine Gemeinde, die Stadtkirche, ist mir sehr wichtig. Und so engagiere ich mich neben dem KGR weiterhin vor allem in der Buntenkinderstunde und der Teeniekirche, im Frauentreff 2.0, den ich leite, und als Lektorin. Als Kirchengemeinderätin ist es mir wichtig, dass sich viele verschiedene Menschen in unserer Gemeinde wohlfühlen und ihre Talente und Ideen einbringen.

Felix Brenner

 

 

22 Jahre, Student
Ich bin Teil des großen mitarbeitenden Teams der Kinder- und Tenniekirche an der Stadtkirche.
Im Kirchengemeinderat versuche ich mich besonders mit meinem beruflichen Hintergrund als Glaser und meinem Studium als Bauingenieur bei der Renovierung der Stadtkirche einzubringen, weshalb ich auch Teil des Bauausschusses der Gesamtkirchengemeinde Bad Cannstatt bin
.