Herzlich Willkommen bei der Stadtkirche Bad Cannstatt

Foto: Markus Gräter

 

 

 

Kirchenwahl 2019 am 1. Advent

Alle Gemeindeglieder sind aufgerufen, am 1. Advent den neuen Kirchengemeinderat sowie die Mitglieder der Landessynode zu wählen. Alle Informationen dazu, wer und wie gewählt wird, finden Sie hier.

 

Friedenswoche 2019

Friedensgebete zur Ökumenischen Friedensdekade
am 12. und 14.-16. November jeweils um 19:30 Uhr

Herzlich laden wir im November im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade zu Friedensgebeten in die Cannstatter Stadtkirche ein. Dieses Jahr steht die Dekade unter dem Motto: »Friedensklima«. Darin stecken zwei Themen: Zum einen geht es um die Frage, wie wir mit der Umwelt, die uns anvertraut ist, umgehen. Zum zweiten wird thematisiert, wie wir Menschen miteinander umgehen. Der Klimawandel führt dazu, dass die Zahl der Kämpfe zunehmen wird. »Friedensklima« beschreibt den Wunsch nach einer besseren Welt und zugleich eine gelebte Praxis. Es geht um Gottes Reich auf Erden, das Hoffnung, Zusage und bereits Realität ist. Das macht uns Mut auf dem Weg der Gerechtigkeit und des Friedens.

»Musik am 13.« am 13. November um 20:00 Uhr:
Streichquartette von Mozart nach Fugen von Bach
und Texte zu Fritz Elsas,
ein Cannstatter im Widerstand gegen die Nationalsozialisten

»Ich gehe alle Sonntage um 12 Uhr zum Baron van Suiten – und da wird nichts gespielt als Händel und Bach. – Ich mach mir eben eine Collection von den bachischen Fugen«, schreibt Mozart im Frühjahr 1782. Die Begegnung mit der Fugen-Kunst Bachs war für Mozart überwältigend und richtungsweisend.
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Streichquartette K 405, K 546
nach Fugen von Johann Sebastian Bach - Lotus String Quartet
Texte über und von Fritz Elsas - Florian Link, Sprecher
Einführung 19:15 Uhr: Dr. Michael Spors
Eintritt frei

 

Ökumenischer Friedensgottesdienst
und Gedenkfeier zum Volkstrauertag am 17. November

Vor 75 Jahre flogen die Alliierten verheerende Luftangriffe auf Stuttgart, die schwere Zerstörungen und viel Not und Trauer hinterließen. Am Volkstrauertag lädt die Stadtkirchengemeinde gemeinsam mit der Gemeinde St. Martin zum Ökumenischen Friedensgottesdienst mit Dekan Schultz-Berg und Diakon Döneke in die Stadtkirche ein, um der Erinnerung, den Sorgen und den Bitten für den Frieden Raum zu geben. Der Gottesdienst wird mitgestaltet vom 1. Hand-Harmonika-Club und der Chorvereinigung Bad Cannstatt.
Im Anschluss an den Gottesdienst findet in der Stadtkirche die Gedenkfeier zum Volkstrauertag für die Opfer der Kriege mit Bezirksvorsteher Löffler statt.

 

Mittagsandacht zum Buß- und Bettag am 20. November

Die Andacht zum Buß- und Bettag findet um 12:30 Uhr im Chorraum der Stadtkirche statt. Der Buß- und Bettag dient dazu, selbstkritisch zurückzublicken, sich im Gebet Gott zuzuwenden, um sich von ihm einen Weg in die Zukunft zeigen und schenken zu lassen.

 

Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag am 24. November

Am letzten Sonntag des Kirchenjahres gedenken wir im Abendmahlsgottesdienst um 10:00 Uhr in besonderer Weise unserer Verstorbenen. Wir trösten einander und bestärken uns in der Hoffnung, dass unsere Verstorbenen bei Gott geborgen sind und in seinem Frieden bewahrt. Im Gottesdienst werden die Namen der im vergangenen Jahr Verstorbenen unserer Gemeinde verlesen. Cello- und Klaviermusik begleiten unser Gedenken.

 

Konzert zum Ewigkeitssonntag: Verdi-Requiem
am 24. November um 19:00 Uhr in der Lutherkirche

Dass ausgerechnet das Requiem von Verdi zu einem der beliebtesten Werke der Gattung wurde, darf verwundern, war der Komponist doch betont antiklerikal eingestellt. Er fand dennoch einen sehr persönlichen Zugang zu dem jahrhundertealten liturgischen Text. Der erfahrene Opernkomponist, der menschliche Gefühle und dramatische Situationen überzeugend in Musik fassen konnte, schildert Trauer und Angst, aber auch Hoffnung und Zuversicht. Für reines Schlagwerk geschrieben ist Carola Bauckholts Komposition – passend zu den Paukenschlägen des berühmten »Dies irae«.
Carola Bauckholt (*1959): Der aufgefaltete Raum (EA)
Giuseppe Verdi (1813-1901): Messa da Requiem
Solisten, Bachchor Stuttgart, Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Jörg-Hannes Hahn, Leitung
Einführung 18:15 Uhr: Martina Seeber
Karten zu 12-36 (-50% Kat. II-IV) über www.EasyTicket.de, 0711/2 555 555 und Abendkasse

 

 

Herzliche Einladung zu diesen und allen anderen Veranstaltungen und viele Grüße,auch im Namen von Dekan Eckart Schultz-Berg,

Pfarrer Florian Link

P.S. Schauen Sie doch einmal auf unserem virtuellen Kirchenrundgang vorbei: http://stuttgart.vipano.com/evangelische-kirchengemeinde-bad-cannstatt-stadtkirche/

Die Evangelische Kirche in Bad Cannstatt hat noch viel mehr zu bieten.
Die Angebote in der Gesamtkirchengemeinde finden Sie hier:
www.evangelische-gesamtkirchengemeinde-bad-cannstatt.de

 

 

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 12.11.19 | „Oh du fröhliche“ im Gazi-Stadion

    Sich mit dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern auf das Fest einstimmen und gleichzeitigt etwas Gutes tun: Das ist das Ziel des ersten Stuttgarter Weihnachtssingens am Sonntag, 22. Dezember. Veranstalterin ist die württembergische Landeskirche.

    mehr

  • 12.11.19 | Und das nächste Barcamp folgt sogleich

    Nach dem Barcamp ist vor dem Barcamp: Nach dem Erfolg der Digital-Ideenbörse am Wochenende in Stuttgart soll zeitnah eine weitere Veranstaltung für die evangelischen Landeskirchen in Süddeutschland folgen - dann in München oder Karlsurhe.

    mehr

  • 12.11.19 | Kirchengemeinden und die Schöpfung

    Der Evangelische Kirchengemeindetag in Württemberg veranstaltet am Samstag im Hospitalhof Stuttgart seine Mitgliederversammlung; im Mittelpunkt steht das Engagement der Gemeinden bei der Bewahrung der Schöpfung.

    mehr