Herzlich Willkommen bei der Stadtkirche Bad Cannstatt

Großmünster in Zürich - Lichtinstallation mit einem Motiv aus der Wiedmann-Bibel Plakatgestaltung: Markus Gräter

Ausstellung »Die Wiedmann-Bibel Welt weit«
bis 2. September in der Stadtkirche

Viele Cannstatter haben sie noch in guter Erinnerung: die Präsentation der Wiedmann Bibel auf 1517 Metern Länge zum Reformationsjubiläum am 31. Oktober 2017 in der Cannstatter Altstadt. Über 700 Ehrenamtliche haben dabei mitgeholfen und Tausende sind gekommen, um dieses einmalige Werk zu bestaunen.
Ihren Anfang hat die Wiedmann Bibel 1984 genommen. 16 Jahre hat der Künstler daran gearbeitet. Sie gibt das komplette Alte und Neue Testament in Bildern wieder. Weltweit besteht keine vergleichbare Version. Der Künstler Willy Wiedmann (1929 – 2013) konnte seine Bibel jedoch nie veröffentlichen. Das ist mittlerweile seinem Sohn Martin gelungen. Die Wiedmann Bibel liegt seit diesem Jahr in gedruckter Form vor. So geht sie jetzt von Cannstatt hinaus in die Welt: Nach Ausstellungen in ganz Deutschland findet sie auch international Beachtung.
In Zürich hat der Schweizer Lichtkünstler Gerry Hofstetter Bilder der Bibel auf das Großmünster geworfen (s. Foto) und in den kommenden drei Jahren ist die Wiedmann Bibel Teil von Hofstetters »Light Art Grand Tour USA«. Er wird Fassaden, Flüsse, Landschaften in temporäre Kunstwerke verwandeln, indem er Bilder auf sie projiziert. Von 1. Juli bis zum 2. September werden großformatige Fotografien in der Stadtkirche zu sehen sein, die vor Augen führen, wie aus Willy Wiedmanns Bibelkunst neue Kunstwerke entstehen und wie sein Werk von Cannstatt aus weltweit Kreise zieht. Dazu können Sie viel über den Künstler erfahren, seine Bibel in gedruckter Form begutachten und mit dem Nachdruck des Original-Leporellos sich selbst einen Eindruck von seinem Schaffen machen.

Sonntags, 22. Juli bis 2. September 2018, 20:00 Uhr
»Sommer! – Orgel«: Internationaler Orgelzyklus 2018

Von 22. Juli bis 2. September findet wieder unsere internationale Reihe »Sommer! Orgel« statt. In diesem Jahr kommen Musiker aus Hamburg, Prag, Paris und Moskau zu uns, außerdem freuen wir uns auf die Kanadierin Isabell Demers, die in ihrer Heimat zu den Stars gehört. Den Schluss unserer Reihe bildet ein Förderkonzert mit einem jungen Preisträger der Internationalen Orgelwoche, einem Wettbewerb, bei dem Kantor Hahn selbst einmal Preisträger war. Die Solisten werden je ein Stück von J. S. Bach und dem französischen Romantiker César Franck musizieren, etwas aus dem 20./21. Jahrhundert sowie eine Überraschung aus ihrer Heimat mitbringen. Genießen Sie den Raum, die Musik und unsere Spieler in der stimmungsvollen Cannstatter Stadtkirche!
Die Konzerte beginnen um 20:00 Uhr und dauern jeweils etwa eine Stunde.
Eintritt frei - www.musik-am-13.de

 

Gottesdienst im Grünen am 5. August im Raisergarten

Zu einer schönen Tradition ist der Gottesdienst im Raisergarten Anfang August geworden. Am Sonntag, den 5. August, sind Sie herzlich eingeladen zum Gottesdienst um 10:00 Uhr im Garten hinter dem Ev. Zentrum in der Wilhelmstr. 8 mit Pfarrerin Eva Engelking, die im Rahmen der Sommerpredigtreihe allen Ausgeschlafenen das »Geflügelte Wort« »Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf« auslegt.

 

»Geflügelte Worte« - Sommerpredigtreihe

In den Cannstatter Kirchengemeinden ist die Sommerpredigtreihe zur schönen Tradition geworden. Unter einem Motto reisen die Pfarrerinnen und Pfarrer durch die Gemeinden, man lernt sich besser kennen und schätzen. Der Sommer macht Begegnungen möglich.
Auch in der Predigtreihe geht es natürlich um die Bibel, das Wort Gottes. Die Bibel ist ein Schatzkästlein voller geflügelter Worte. Es sind besondere geflügelte Worte, die sich die Pfarrerinnen und Pfarrer aus Cannstatt ausgewählt haben, um einmal einen anderen Blick auf die Bibel zu werfen und manchmal ironisch, manchmal seelsorgerlich, manchmal kritisch auf das Buch der Bücher zu schauen.
Die meisten geflügelten Worte gehören zum allgemeinen Sprachschatz, aber was bedeuten sie eigentlich, oder aus welchem Zusammenhang stammen sie?
All das wird in der Sommerpredigtreihe genauer betrachtet. Lassen Sie sich beflügeln von geflügelten Worten der Bibel wie »Der Mensch lebt nicht vom Brot allein« (22.07.), »Wie die Jungfrau zum Kinde« (29.07.), »Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf« (05.08.), »Hochmut kommt vor dem Fall« (12.08.), »…dass der Wein erfreue des Menschen Herz« (19.08.) und »Neuer Wein in alten Schläuchen?!« (26.08). Die Cannstatter Pfarrerinnen und Pfarrer freuen sich auf interessante Begegnungen und Gespräche.

 

 

Rückblick: Feier zum 500. Reformationsjubiläum am 31. Oktober

In einem würdigen Rahmen haben wir das 500. Reformationsjubiläum begangen. Mithilfe von über 700 Ehrenamtlichen haben wir die 1517 Meter lange Bibel des Cannstatter Künstlers Willy Wiedmann in der Altstadt gezeigt und auf dem Marktplatz ein großes Fest gefeiert. Allen Helferinnen und Helfern herzlichen Dank für das tolle Fest! Unten finden Sie Eindrücke von der Präsentation der Bibel und vom Fest und hier ein kurzes Video):  https://www.youtube.com/watch?v=RGj_2R2UmkI&feature=share

Herzliche Einladung zu diesen und allen anderen Veranstaltungen und viele Grüße,
auch im Namen von Dekan Eckart Schultz-Berg,

Pfarrer Florian Link

P.S. Schauen Sie doch einmal auf unserem neuen virtuellen Kirchenrundgang vorbei: http://stuttgart.vipano.com/evangelische-kirchengemeinde-bad-cannstatt-stadtkirche/

Die Evangelische Kirche in Bad Cannstatt hat noch viel mehr zu bieten.
Die Angebote in der Gesamtkirchengemeinde finden Sie hier:
www.evangelische-gesamtkirchengemeinde-bad-cannstatt.de

 

 

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Vom Schwarzwald in die Savanne

    13 Pfarrer und Pfarrerinnen aus Württemberg sind im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zurzeit in aller Welt im Einsatz. Einer von ihnen ist Sven von Eicken aus Fürnsal im Schwarzwald. Seine Gottesdienste in Okahandja in Namibia enden nicht selten mit einer Safari.

    mehr

  • „Gerechter unter den Völkern“

    Der württembergische evangelische Pfarrer Julius von Jan (1897 - 1964) erhält posthum den Ehrentitel "Gerechter unter den Völkern". Die Auszeichnung würdigt von Jans Engagement gegen die Verfolgung von Juden im Nationalsozialismus.

    mehr

  • Gottes Liebe in der Natur erleben

    Seit 2014 gibt es das ökumenische Netzwerk „Kirche im Nationalpark Schwarzwald“. Die württembergische Landeskirche ist dort mit Pfarrer Wolfgang Sönning von der Kirchengemeinde Baiersbronn-Mitteltal vertreten. Ute Dilg hat mit ihm gesprochen.

    mehr