500 Jahre Reformationsjubiläum - Feier mit der 1517 Meter langen Wiedmann-Bibel

Friede - aus der 1517 Meter langen Bibel des Cannstatter Künstlers Willy Wiedmann

Feier zum 500. Reformationsjubiläum am 31. Oktober
mit der Wiedmann-Bibel

Festgottesdienst um 10:00 Uhr in der Stadtkirche

Das Reformationsjubiläum wird an der Cannstatter Stadtkirche am 31. Oktober in großem Rahmen gefeiert: Die Feier beginnt um 10:00 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Stadtkirche, in dem der katholische Pfarrer Karl Böck von der Gemeinde St. Martin die Predigt halten wird.

Die 1517 Meter lange Bibel ab 12:00 Uhr in der Marktstraße

Im Anschluss an den Gottesdienst wollen wir die gemalte Bibel des Cannstatter Künstlers Willy Wiedmann in der Altstadt entfalten. Diese Bibel enthält 3.333 Bilder auf 1517 Metern Länge. Sie wird von 12:00 bis 14:00 Uhr von der Kirche aus entlang der Marktstraße hin zum früheren Atelier des Künstlers beim Jakobsbrunnen entrollt. In dieser Zeit können die Besucher und Besucherinnen das Kunstwerk bewundern. Damit die 500 Mitwirkenden auch selbst die Gelegenheit bekommen, die ganze Bibel zu betrachten, wird sie in zwei Schichten von 12:00 bis 13:00 Uhr sowie von 13:00 bis 14:00 Uhr gehalten.
Wir brauchen für die Entfaltung 500 Helferinnen und Helfer: Wer Lust hat, sich an dieser einmaligen Aktion zu beteiligen, der melde sich bitte für eine der beiden Schichten unter:
Cannstatt.1517.Meter.Bibeldontospamme@gowaway.t-online.de

Fest auf dem Marktplatz ab 12:00 Uhr

Bereits während der Bibelaktion beginnt auf dem Marktplatz zur Feier des Jubiläums ein Fest, bei dem es Essen und Trinken geben wird. Kommen Sie und stoßen Sie mit an auf dieses historische Ereignis!

Unterzeichnung der Ökumenischen Vereinbarung um 14:00 Uhr

Um 14:00 Uhr gibt es einen gemeinsamen Abschluss auf dem Marktplatz, in dessen Rahmen die Ökumenische Vereinbarung unterzeichnet wird. Sie wurde von der Kath. Gemeinde St. Martin sowie den Evangelischen Gemeinden Steig, Münster und Stadtkirche erarbeitet. Die Ökumenische Vereinbarung dient der weiteren Vertiefung der bereits sehr intensiven Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden und der Bewahrung des Erreichten für die Zukunft.

 

Neben dem großen Fest am 31. Oktober haben wir noch eine Reihe weiterer Veranstaltungen aus Anlass des Reformationsjubiläums geplant:

Mitwirkung beim Volksfestumzug am 24. September

Am 24. September beteiligt sich die Ev. Kirche in Cannstatt in historischen Gewändern am Volksfestumzug unter dem Motto: »500 Jahre Reformation«. Der Gottesdienst in der Stadtkirche mit Dekan Schultz-Berg beginnt wegen des Umzugs um 9:30 Uhr.

Großer Jubiläumsvortrag zur Reformation in Cannstatt
am 26. Oktober um 19:30 Uhr in der Stadtkirche

Wer waren die handelnden Personen der Reformation in Cannstatt? Wann wurde die letzte Messe gelesen? Gab es auch andere evangelische Glaubenswege? Wie veränderte die Reformation das religiöse Leben in der Stadt? Der Cannstatter Historiker Olaf Schulze geht diesen und anderen Fragen nach und zeichnet ein Bild der Ereignisse der fünf Jahrzehnte ab 1517 in Stadt und Amt Cannstatt. Besonders beeindruckend sind dabei die erhaltenen Briefe aus der Wiedertäuferbewegung, die uns einen seltenen und bewegenden Innenblick in die Glaubensvorstellung einiger Cannstatterinnen und Cannstatter gewähren. Der Vortrag zeigt auf, dass der Weg der Reformation auch in Cannstatt nicht immer eindeutig war.

Die Stadtkirche vor und nach der Reformation -
Kirchenführungen am 29. Oktober und 19. November –
jeweils um 15:00 Uhr mit Historiker Olaf Schulze

Wenige Jahrzehnte vor der Reformation vollendeten Aberlin Jörg und seine Bauleute den spätgotischen Neubau der Cannstatter Stadtkirche. Die Einführung der Reformation veränderte bald darauf das Innenbild der Stadtkirche erneut – so verschwanden die Heiligenfiguren und die meisten Altäre. Der Cannstatter Historiker Olaf Schulze zeigt die erhaltenen vorreformatorischen Spuren auf und erläutert, welche Veränderungen der Reformationszeit bis heute nachwirken.
Führungsgebühr 7 Euro - Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.