Herzlich Willkommen bei der Stadtkirche Bad Cannstatt

 

"Von der Freiheit eines Christenmenschen"
Lutherlesekurs mit Dekan Eckart Schultz-Berg

mittwochs im Februar, jeweils von 17:30 bis 19:00 Uhr
im Ev. Zentrum Bad Cannstatt, Wilhelmstr. 8
(1.2., am 8.2. mit Pfarrerin Bigl, 15.2., 22.2.)

Martin Luther spürt dem Menschen in seiner Schrift „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ (1520) in zwei Aspekten nach:
"Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemandem untertan."
"Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan."
Widersprechen sich die Aussagen oder ergänzen sie sich?
Dieser Frage wird bei der gemeinsamen Lektüre der Lutherschrift nachgegangen.
Herzliche Einladung an alle Interessierten!

 

Freundeskreis »Quellenstraße« - Flüchtlingsarbeit: Aktuelle Situation

Der Freundeskreis Quellenstraße hat seine Arbeit aufgenommen. Aktuell bieten Ehrenamtliche täglich  Hausaufgabenhilfe an (Montag bis Donnerstag von 16:30 bis 18:00 Uhr, freitags eine Stunde früher) sowie einmal wöchentlich Deutschunterricht für Erwachsene. Dienstags laden Ehrenamtliche von 17:00 bis 19:00 Uhr die Bewohnerinnen und Bewohner ein zum „Café International“. Zudem wirken Freiwillige beim Frauencafé mit, das die Mitarbeiterinnen der Evangelischen Gesellschaft (eva) organisieren.
Zu Helfen gibt es noch mehr als genug. Besonders Ehrenamtliche, die während der Hausaufgabenhilfe eine Kinderbetreuung anbieten, werden gesucht, sowie Sportpaten, die einzelnen Kindern oder auch Erwachsenen dabei helfen, einen Platz in einem Sportverein zu finden.
Weitere Informationen sowie die Termine für die nächsten Treffen des Freundeskreises finden Sie unter: freundeskreisquellenstrasse.de

 

Rechtsberatung in sozialen Fragen

Die Bad Cannstatter Rechtsanwälte Natascha Raquet und Volker Schmidt bieten über die Kreisdiakoniestelle für Bedürftige Rechtsberatung in sozialen Fragen an. Die Beratung erfolgt im Ev. Zentrum in der Wilhelmstr. 8. Folgende Termine sind geplant bis Sommer 2017:
20. Februar, 6. und 20. März, 3. April, 15. Mai, 19. Juni und 17. Juli 2017
Beratungsanfragen unter Telefon 549973-76
Kreisdiakoniestelle Stuttgart, Beratungsstelle Bad Cannstatt

 

Familienfreizeit 2017 in Blaubeuren

In den Pfingstferien 2017 starten wir von Donnerstag, 15. Juni (Fronleichnam), bis Sonntag, 18. Juni 2017 (Ende Pfingstferien) zur Familienfreizeit und fliegen aus nach Blaubeuren auf der Schwäbischen Alb. Dort erwarten uns der Blautopf, das mittelalterliche Kloster, das Urgeschichtliche Museum, Höhlen, wunderschöne Landschaften, ganz in der Nähe das Ulmer Münster und vieles mehr.
Habt ihr Lust mitzufahren? Dann findet ihr hier mehr Informationen.

 

Herzliche Einladung zu diesen und allen anderen Veranstaltungen und viele Grüße,auch im Namen von Dekan Eckart Schultz-Berg und Vikarin Ambacher,

Pfarrer Florian Link

P.S. Schauen Sie doch einmal auf unserem neuen virtuellen Kirchenrundgang vorbei: http://stuttgart.vipano.com/evangelische-kirchengemeinde-bad-cannstatt-stadtkirche/

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Luther: Einer mit Ecken und Kanten

    Am 21. und 22. Januar 2017 kommt das Pop-Oratorium Luther nach Stuttgart. Mit dabei: Fast 2.500 Sängerinnen und Sänger aus ganz Baden-Württemberg. Wir waren bei den letzten Proben des Mega-Chors dabei. Außerdem hat Matthias Huttner mit Dieter Falk, dem Produzenten des Stücks, gesprochen.

    mehr

  • Urlaub für die Seele

    Am 14. Januar beginnt in Stuttgart die Tourismus-Messe CMT. Seit über 40 Jahren ist die Ev. Landeskirche in Württemberg dort zusammen mit der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit einem Stand vertreten. Warum sich die Kirche im Bereich Tourismus engagiert und was christlicher Glaube mit Urlaub zu tun hat erklärt Diakon Karl-Heinz Jaworski.

    mehr

  • Religionsunterricht als Herzenssache

    Oberstudienrätin Amrei Steinfort aus Hechingen wird neue Schuldekanin in den evangelischen Kirchenbezirken Balingen und Tuttlingen. Die 51-jährige folgt auf Ulrike Spähle nach, die im August vergangenen Jahres in den Ruhestand gegangen ist. Wann die künftige Schuldekanin ihr Amt antreten wird, steht noch nicht fest.

    mehr